Pfarreiforum

Vor einigen Jahren hat sich der Pfarreirat unserer Pfarrei aufgelöst. Seither haben wir nach neuen Formen und Möglichkeiten gesucht. Das „Pfarreiforum“ tritt nun an die Stelle des ehemaligen Pfarreirates.

Das Pfarreiforum trifft sich das erste Mal am

Dienstag, 30. Oktober, kath. Pfarrhaus, Seewis-Pardisla

 

Was ist das Pfarreiforum?

Das Pfarreiforum ist das beratende, aber auch mitgestaltende Organ unserer Pfarrei. Jede und Jeder in der Pfarrei wohnhafte darf sich miteinbringen. Je nachdem wieviel Zeit zur Verfügung steht, geschieht dies beratend oder auch in der aktiven Umsetzung.

 

Wer darf mitmachen?

Angesprochen sind Menschen, die unsere Pfarrei weiterentwickeln möchten. Das «Pfarreiforum» hat keine bestimmte Anzahl Mitglieder.

Die Teilnahme ist unverbindlich. Es ist daher auch möglich auch gezielt nur an einer bestimmten Sitzung teilzunehmen.

Die Einladungen werden jeweils im Pfarreiblatt und Bezirksamtsblatt veröffentlicht. Falls Sie gerne im «Pfarreiforum» mitarbeiten möchten, können Sie sich beim Pfarramt melden und Sie werden persönlich informiert, wenn ein nächstes Treffen geplant ist.

 

Unsere Struktur

Das Pfarreiforum trifft sich mindestens zweimal pro Jahr. In der Regel einmal im Frühling und einmal im Herbst.

Geleitet werden die Treffen von zwei Pfarreimitgliedern und der Gemeindeleitung. Diese bestimmen vorab die Themen, erstellen die Traktandenliste, veröffentlichen Einladung und die kümmern sich um das Protokoll.

Anfallende Arbeiten werden von dem Leitungsteam eventuell unter Einbezug einer Arbeitsgruppe weiterverfolgt und umgesetzt.

Das Pfarreiforum besteht aus allen Mitarbeitenden, Vertreterinnen und Vertreter der Pfarreigruppen (Lektoren, Ministranten, 65plus-Nachmittage, Liturgiegruppe) und einer Vertretung aus dem Kirchenvorstand. Weiter sind alle Menschen aus der Pfarrei, die gerne mitdenken eingeladen.

 

Leitgedanken

  • Das Pfarreileben begleiten in der Orient-ierung am Evangelium, an der Tradition der katholischen Kirche, ökumenische Offenheit und den Bedürfnissen der Menschen von heute.
  • Beobachten des Pfarreilebens. Wahrnehmen von Stärken und Schwächen. Verbesserungs-potential feststellen.
  • Hören auf die Anliegen von Pfarreiangehörigen und diese in die Diskussion miteinbringen.
  • Dem Geschehen der Welt- und Bistumskirche loyal, kritisch Beachtung schenken.
  • Durch den Dienst aller, die im Pfarreiforum mitdenken, mitplanen, mitgestalten einen Beitrag leisten zur pastoralen Entwicklung der Pfarrei als Unterstützung des Seelsorgeteams.
  • Visionen kundtun, Ideen Entwickeln und mithelfen diese Umzusetzen.
  • Mitdenken bei der Neubesetzung von Stellen, besonders bei der Stellenbesetzung der Gemeindeleitung.

Konzept + Idee vom Pfarreiforum wurden übernommen von der kath. Kirche Illnau-Effretikon-Lindau-Brütten. Vielen Dank.