Lagertagebuch

Lagertagebuch, Donnerstag 02.05.2019
Um 8.00 Uhr morgens gab es Frühstück. Heute sind wir in der Ritterzeit gelandet. Wir gingen raus und bauten in 5 Gruppen aus Schnee eine Burg. Danach erhielten wir einen Plan, wo wir die Fahne für unsere Burg finden würden. Mit Nummern bewaffnet, versuchten wir nun die anderen Burgen zu stürmen und uns gegenseitig die Fahnen zu klauen. Wen die Nummer abgelesen wurde, musste man umkehren. Zum Mittagessen gab es feine Fotzelschnitten. Um wieder ein bisschen Energie zu tanken, machten wir nach dem Mittag eine Stunde Zimmerruhe. Ausgeruht machten wir uns an die Vorbereitungen für das Ritterfest. Zauberer, Jongleure, Trommler, Theaterspieler und Dekoration Nach dem Rittermahl mit Pommes und Pouletschenkel war es dann soweit. Das Ritterfest wurde eröffnet. An verschiedenen Tischen könnten wir bei Roulette, Black Jack und so weiter unser Glück versuchen und zwischendurch gab es unsere Darbietungen. An der Bar durfte man feine Drinks holen. Es war toll.
Annalea, Hawin, Nuria, Enrico

Lagertagebuch, Mittwoch 01.05.19
Ausnahmsweise konnten wir heute länger frühstücken, da es «Hotelzmorge» gab. Ein grosses Frühstücksbuffet erwartete uns. Nachher liessen wir uns gut gehen, bei einem Beautymorgen. Nägel lackieren, Frisuren machen, Tattoo machen, Gesichtsmasken, eigener Lippenbalsam erstellen und schnitzen. Alle sahen nachher top aus. Zum Mittagessen gab es Älplermakkaronen. Da endlich die Sonne schien und wir die wunderbare Aussicht geniessen konnten, machten wir ein paar Spiele draussen. Da wir heute in der Zeit der Indianer gelandet sind, bauten wir Trommeln, machten Indianeramulette und schöne Armbändchen. Am Abend liessen wir den Tag am Lagerfeuer ausklingen mit ein paar Liedern und Schoggibananen.
Alina, Janina, Leandro, Katharina
Lagertagebuch, Dienstag 30.04.2019
Mit lauter Musik wurden wir von den Leitern geweckt. Nach dem Frühstück gingen wir zur Zeitmaschine, um nachzuschauen in welcher Zeit wir heute gelandet sind. Wir sind in der Steinzeit. Professor Zweistein hat uns ein Rätsel hinterlegt, damit der Gegenstand nicht mehr geklaut werden kann. Anschliessend teilten wir uns in zwei Gruppen auf, die eine musste, den Dinosaurier Eier aus dem Nest klauen und dann aufpickeln und die andere goss eine Tierspur aus. Eine weitere wichtige Erfindung der Steinzeit ist das Feuer, so mussten wir selber ein Feuer entfachen und darauf Popcorn machen.
Nach dem Mittagessen machten wir draussen ein Schmugglerspiel. Dabei verdienten wir Lebensmittel, aus dem wir in der Gruppe unser eigenes Nachtessen zubereiten mussten. Das Essen war sehr gut.
Am Abend schauten wir noch einen guten Film.
Jordan, Lavinia S, Giulia, Samantha
Lagertagebuch, Montag 29.04
Nach dem Frühstück schauten wir bei der Zeitmaschine vorbei und tatsächlich konnten wir sehen, dass wir im Alten Ägypten gelandet sind. Doch leider hatte jemand die Katze des Pharaos gestohlen und wir mussten ins Dorf um den Täter zu finden. Mit einer Karte wussten wir, wo wir überall suchen mussten. Der Bergbahndirektor, der Fitnesscoach, der Bäcker, der Strassenfeger, der Polizist und die Serviertochter konnten uns Hinweise geben zum Dieb. Schlussendlich wussten wir das Max Steinhof unsere Katze hatte. Am Nachmittag bastelten wir passend zum Thema Gipsmasken und schöpften selber Papier.
Während wir am Nachtessen sassen, meldete sich Max Steinhof plötzlich über eine Nachricht und gratulierte uns, dass wir im auf die Schliche gekommen sind. Er fordert uns auf, draussen ein Spiel gegen ihn zu spielen. Wir mussten in verschiedenen Mumien Tiere suchen. Da wir alle mit vollem Einsatze gespielt haben, haben wir gewonnen und bekamen die Katze. Zum Abschluss des Tages schickten wir die Katze mit der Zeitmaschine zurück ins Alte Ägypten. Wir hatten viel Spass.
Daria, Gian, Nilo, Lars
Lagertagebuch: Sonntag 28.04.2019
Endlich geht es los, unser Lager startet mit einem Gottesdienst. Wie auch unser Lagerthema, geht es im Gottesdienst um das Thema „Zeit“. Danach setzten wir uns in den Reise Car und fuhren los. Auf der Fahrt hörten wir laute Musik und hatten viel Spass. Endlich nach 3 Stunden waren wir angekommen. Ohh, hat das noch viel Schnee! Das Lagerhaus ist toll und es gibt viel zu entdecken. Nach so viel sitzen, machten wir draussen ein paar Spiele, um uns kennenzulernen. Vor dem Abendessen bastelten wir noch Tischsets. Dann gab es Spaghetti Bolognese und Gurkensalat.
Als wir Kuchen gegessen haben, kam plötzlich Gian rein mit einem Plan. Darauf sah man wie man aus den Korkzapfen, die wir mitnehmen mussten, eine Antenne bauen soll für die Zeitmaschine. Sofort machten wir uns an die Arbeit und testeten anschliessend die Zeitmaschine. Wir glauben sie funktioniert wieder. Zum Tagesabschluss spielten wir noch eine Runde «Werwölfle».
Elisa, Elias, Fabienne, Chanel