St. Nikolaus kommt auf Besuch

Liebe Väter und Mütter

Wegen Corona wird der St. Nikolaus in diesem Jahr anders als üblich unterwegs sein.
Es ist leider auch möglich, dass wir kurzfristig ganz Absagen müssen. Die Gesundheit steht immer an oberster Stelle.

Aktuell sehen wir folgende Angebote vor (Stand: 30. Oktober 2020):

  

Eckdaten

Aktionstage:
Samstag, 5. Dezember 2020, 14.00 – 20.00 Uhr
Sonntag, 6. Dezember 2020, 14.00 – 20.00 Uhr

Anzahl Gäste bei einem Besuch:
Bitte rechnen Sie bei der Anzahl Anwesenden den St. Nikolaus und Schmutz (2 Personen) mit ein. Nach aktueller Regelung (Stand: 28. Oktober) dürfen maximal 10 Personen an einem Familientreffen / Privatanlass dabei sein. Dies würde bedeuten: 8 Familienmitglieder, St. Nikolaus und Schmutzli

Anmeldeschluss: 
Montag, 30. November 2020

Varianten

St. Nikolaus- Besuch im Freien (bei Ihnen):
Leider sind in diesem Jahr keine Hausbesuche möglich! Falls Sie aber einen Garten oder einen schönen Ort in Ihrer Umgebung kennen, besucht Sie der St. Nikolaus gerne dort (der Zugang muss so möglich sein, dass er nicht durch die Wohnung muss).
Der St. Nikolaus und Schmutzli verzichten auf Händeschütteln und nahen Kontakt. Sie halten immer einen Abstand von mindestens 2 Meter. Die Gaben an die Kinder sind an einem Ort deponiert. Alle Erwachsenen (ausser St. Nikolaus und Schmutz) tragen eine Schutzmaske. Ein Besuch beschränkt sich in diesem Jahr auf max. 15 Minuten.

St. Nikolaus im Pfarrgarten Seewis-Pardisla:
Eine weitere Möglichkeit: Die Familie besucht den St. Nikolaus im Pfarrgarten (Kantonsstrasse 15, 7212 Seewis-Pardisla). Es ist immer nur eine Familie beim St. Nikolaus zu Besuch und es gelten die gleichen Regeln, wie bei den Besuchen im Freien (siehe oben). Bei schlechtem Wetter wird der St. Nikolaus in der Kirche auf die Familie warten.

St. Nikolaus via ZOOM:
Vielleicht befindet sich das Kind gerade in Quarantäne, ist krank oder eine direkte Begegnung ist nicht möglich. Deshalb bieten wir als Alternative ein Gespräch mit dem St. Nikolaus per Videokonferenz an (Programm: Zoom).Voraussetzung: Einen Computer und Internet.

hausbesuchAblauf

Ihr Termin erhalten Sie etwa 3 Tage vorher.
Bitte verstecken Sie das „Säckli“ vor dem Besuch im Garten (bei der Videokonferenz in der Nähe des Computers) und teilen Sie uns mit, wo das „Säckli“ versteckt ist (Es ist nicht im Sinne von St. Nikolaus, grosse Geschenke zu machen, sondern Lob und Freude zu bringen). Beim Besuch im Pfarrgarten bitten wir Sie uns das beschriftete „Säckli“ am Freitag im Pfarrhaus abzugeben.

In diesem Jahr werden die Besuchszeiten auf max. 15 Minuten (statt 20 – 30 Minuten) pro Familie beschränkt sein. Der Samichlaus macht eine kurze Einleitung, anschliessend berichtet er was die Eltern aufgeschrieben haben. Das geschieht auf eine aufbauende und liebevolle Art und Weise. Natürlich freut sich der Samichlaus auch über Lieder oder Verslein die die Kinder vortragen oder auf ihrem Instrument etwas vorspielen

Notizen

Die Notizen sind eine Hilfe für den Samichlaus, dass er sich vorbereiten kann und seinen Besuch sinnvoll gestalten kann. Notieren Sie auf dem Anmeldeformular, was das Kind gerne macht und was es interessiert. Wo liegen seine Stärken, wo braucht es noch Unterstützung?

Notieren Sie für den Nikolaus:

  • Name des Kindes
  • Alter
  • Lob und Tadel

Bitte machen Sie einen Hinweis, wenn die Kind(er) Lieder oder Gedichte gelernt haben.
Es kann auch sehr wertvoll und ehrlich sein, wenn Sie auch über die anwesenden Erwachsenen etwas Lobens- und Tadelnswertes aufschreiben.

Spende

Wenn Ihnen der Besuch gefallen hat, können Sie beim Adieu sagen ein Kuvert mit einer Spende überreichen. Ihre Spende werden wir in einem Topf sammeln und für neue Nikolaus-Kleidung einsetzen und den Betrag an einen gemeinnützigen Zweck spenden.

Diskretion

Ihre Angaben werden selbstverständlich vertraulich behandelt. Durch das entsprechende Ausfüllen der Anmeldung helfen Sie, dem Samichlaus seine Aufgabe sinnvoll erfüllen zu können.

DER ANMELDESCHLUSS IST LEIDER BEREITS VORBEI