As Dorf stoht zäma Spendenaktion Brandfall Familie Saxer

Am Mittwochabend, den 30. Oktober 2019 brannte in Grüsch, »Lenzaboda» ein Wohnhaus mit Stall komplett nieder. Das Feuer loderte rasend schnell und konnte nicht mehr gelöscht werden.
Da der Bauernhof oberhalb von Grüsch lag, konnte man im Dorf unten das Feuer weit sehen und auch riechen. Jeder, der diese Situation sah, konnte sich denken wie schrecklich das Feuer dort oben wütete. Die Feuerwehren waren sehr schnell vor Ort und taten was sie konnten. Auch das war vom Dorf aus erkennbar. Die Löschfahrzeuge fuhren den Berg hoch und runter. Alles wurde getan und doch konnte das zu Hause von der Familie Saxer nicht mehr gerettet werden.
Drei Kälber waren im Stall und starben im Feuer, es war nicht mehr möglich die drei Kälbchen aus dem Feuer zu bergen. Die Milchkühe waren ausserhalb des Stalles auf einer Weide und haben dort überlebt. Der Hund, der zu dieser Zeit im Wohnhaus war, konnte noch rechtzeitig gerettet werden. Wie schrecklich das alles ist! Die Familie Saxer hat gar nichts mehr in Sicherheit bringen können.

Alles weg, alles vernichtet, kein Hab und Gut und auch keine Schätze der Erinnerungen mehr, alles zerstört und verloren.

Wir, die 3. Oberstufe Grüsch und zwei Lehrpersonen machen in Zusammenarbeit mit den beiden Kirchgemeinden und Privatpersonen eine grosse Spendenaktion für die Familie Saxer, die alles beim Brand verloren hat. Die Idee ist, dass an einem Marktstand vor dem Volg ab 18.11.2019 jeweils von 16.00-19.00 Uhr (oder länger) Selbstproduziertes und Gespendetes verkauft wird, damit so viel Geld wie möglich zu der Familie Saxer fliessen kann.

Des Weiteren wird eine riesige „Karte“ in einem Bilderrahmen (Foto) gemacht, auf der die ganze Bevölkerung ihre guten Wünsche und Hoffnung bringende Worte an die Familie Saxer richten kann …
diese wird ab Montag 11.11.2019 im Volg aufgelegt.

 

Einige Beispiele von Materialspenden:

  • 40 Stk. Bindenfleisch a 300g vakuumiert, Firma Crüzer Landquart im Wert von 800. Fr. Kamillentee & Ringelblumentee zum Befüllen von 80 kleinen Teekrüglein, Drogerie Kressig Bad Ragaz
  • 100 Portionen Gerstensuppe, Chronastübli Grüsch
    Glühwein und Punsch für 5 Abende, Jecklin Schiers
  • 100 Pürli, Bäckerei Conrad Küblis
  • Gemüse, Lindenhof Gemüse Mels
  • 500 Flyer und grosses Plakat, Grafik Heldstab Landquart
  • 40 Tuben Senf und 20 Tartar Saucen, Coop Klosters
  • 25 kg Haferflocken, Mühle Grüninger Flums
  • 100 Portionen Hörnli und Bolognese Sauce, Hotel Grüsch/Salätschis in Grüsch (Adventsfenster) sowie Bastelmaterial etc.

Die Spielgruppe , die Kirchgemeinden, die Landfrauen, Schülerinnen und Schüler der 3. Oberstufe und ihre Klassenlehrer sind am Marktstand anzutreffen. Also Sie sehen, es läuft bereits viel ….

Es wäre toll, wenn auch Sie mit Ihren Vereinen, Firmen oder privat mitmachen würden bei der Aktion

As Dorf stoht zäma.

Zum Beispiel in dem Sie Dinge produzieren oder spenden, die am Marktstand ab 18.11.2019 verkauft werden könnten oder in dem Sie sogar einen Abend den Stand übernehmen und Ihre Dinge verkaufen. Es würde uns sehr freuen, wenn unser Marktstand auch musikalisch untermalt wäre.

Chöre, Musikgruppen usw. sind ebenfalls herzlich willkommen, sowie alle, die helfen wollen… denn das Ziel ist, der Familie Saxer so viel Geld wie möglich, aber vor allem auch Hoffnung und Zuversicht spenden zu können und ihnen zu zeigen, dass ein ganzes Dorf, ja eine ganze Region, zusammensteht und sie nicht alleine sind.

Der Gewinn des Weihnachtskartenverkaufs der 3. Oberstufe wird vollumfänglich gespendet und auch am Adventsfenster der 3. Oberstufe am 12.12.2019 wird zu Gunsten der Familie Saxer gesammelt.

Ganz im Zeichen des Titels unserer Aktion As Dorf stoht zäma

Wir freuen uns auf viele weitere Beiträge und Spenden und vor allem auf zahlreiche Besucher an unseren Markttagen ab 18.11.2019 – 22.11.2019 vor dem Volg in Grüsch.

das As Dorf stoht zäma – Komitee